Die eigene Karriere in die Hand nehmen

Bei der Chance in Gießen über Möglichkeiten der beruflichen Zukunft informieren

Viele Mitmach-Aktionen locken an den Ständen!

Die Aktionsfläche des Handwerks befindet sich in Halle 7. Hier kann man auch mal selbst Hand anlegen und ausprobieren.

Gute Beratung und viele Informationen - das ist die 10. Chance!

Bald ist die Schulzeit zu Ende – wie kann es danach weitergehen?

Eine neue berufliche Herausforderung in Angriff nehmen – ist es dafür schon zu spät?

Zusätzliche Qualifikationen auf dem eigenen Fachgebiet – was bringt das?

Umschulen oder weiterbilden – ergeben sich dadurch neue Perspektiven?

Auf dem Weg in die Selbstständigkeit – was sollte man beachten?

Die Möglichkeiten der beruflichen Zukunft sind vielfältig! Eine ideale Gelegenheit, um sämtliche Richtungen abzuwägen, bisher nicht in Betracht gezogene Ideen unter die Lupe zu nehmen und neue Berufsbilder kennenzulernen, bietet sich auf der Chance 2017, der Messe für Beruf und Karriere.

Bereits zum zehnten Mal wird die Chance am Sonntag, 29. Januar, und Montag, 30. Januar in Gießen veranstaltet. Im Ausstellungszentrum Hessenhallen wird Wichtiges und Interessantes rund um die Themenbereiche Berufsorientierung, Ausbildung, Studium, Weiterbildung, Jobs und Gründung präsentiert. Dabei ist das Informationsangebot der kommenden Chance reichhaltig wie nie: Ein Rekordergebnis von rund 200 Ausstellern ist erreicht und damit werden der hohe Stellenwert der Chance und ihre wichtige Position als größte Veranstaltung dieser Art in der Region untermauert.

Vom Aussteller-Rekord profitieren in erster Linie die Besucher, da ihnen auf 6.500 m² Ausstellungsfläche auf vielseitige Art und Weise wichtige Informationen zu (neuen) Berufsbildern, Studiengängen, lebenslangem Lernen, Qualifizierungsmöglichkeiten, Freiwilligendiensten, offenen (Lehr-)Stellen, und – in einer separaten Halle – zum Thema Existenzgründung geboten werden. 

 

Erfolgreich selbstständig - „Gründertag“ in Halle 5

Alles beginnt mit einer innovativen Idee. Doch wie wird aus einer Idee mehr? Und wie kann man mit dieser Idee im besten Fall Geld verdienen? In Zusammenarbeit mit der Technologie- und Innovationszentrum Gießen GmbH (TIG) findet am Messesonntag, 29. Januar, von 10 bis 17 Uhr der „Gründertag“ in Halle 5 statt; losgelöst vom restlichen Messe-Geschehen. Gründungsinteressierte und Jungunternehmer haben hier die Möglichkeit, sich über sämtliche Aspekte der Gründung zu informieren und aktiv ihre eigene Idee voranzutreiben. Neben einem großen Angebot an Fachvorträgen bietet sich Raum für individuelle Gespräche. Vertreter von ausstellenden Unternehmen und Institutionen sowie BestPractice-Ansprechpartner stehen gerne mit Rat, Tat und Tipps zur Verfügung. Fachvorträge zu Themen wie Businessplan, Finanzierung, Marketing und rechtliche Aspekte sind ab 10:15 Uhr im Podium zu hören. Ab 15:30 Uhr berichten erfolgreiche Existenzgründer von ihren Erfahrungen - Fragen und Diskussion sind ausdrücklich erwünscht. 

Chance zum Anfassen – in Halle 4

Selbst aktiv werden und Neues kennenlernen – darauf liegt ein Fokus der Chance! An zahlreichen Ständen der Aussteller können die Besucher selbst Hand anlegen, mitmachen und ausprobieren. Außerdem gibt es im Rahmen der Messe einen praktischen Bereich, angesiedelt in Halle 4. Hier dreht sich alles um das (Er)Lernen, um Berufe, um Wissenschaft und um das anschauliche Näherbringen der MINT-Bereiche (Mathematik - Informatik - Naturwissenschaften -Technik). Freude am Wissen wird dabei geweckt! 

- Bewerbungsstraße

Am Messe-Sonntag bietet die Agentur für Arbeit eine Bewerbungsstraße an. Hier werden Bewerbungsmappen durchgesehen und man erhält hilfreiche Tipps und Anregungen. Ist das Anschreiben unter formalen Gesichtspunkten gut erstellt? Entspricht der Lebenslauf aktuellen Standards? Nach einem professionellen Styling können fachmännische Bewerbungsfotos geschossen werden. Dieses Rund-um-Sorglos-Paket kostet 15 Euro. Bitte mitbringen: eine fertige Bewerbungsmappe sowie das passende Outfit

- Aktionsfläche des Mathematikums

Erstmals bei der Chance – und passend zum 10. Jubiläum der Messe – ist das Mathematikum vertreten! Auf der ca. 70 m² großen Aktionsfläche sind die Besucher zum Mitmachen eingeladen. An verschiedenen Exponaten kann ein völlig neuer Zugang zur Mathematik entdeckt werden.

- Versuche mit dem Deutschen Jungforschernetzwerk - juFORUM e.V.

Mit wissenschaftlichen Versuchen und spannenden Experimenten präsentiert sich das Deutsche Jungforschernetzwerk und freut sich auf zahlreiche interessierte Teilnehmer.

 

Treffpunkt Handwerk. Die Wirtschaftsmacht. Von nebenan.

Der fast 240 m² große Gemeinschaftsstand der Kreishandwerkerschaft Gießen, der Handwerkskammer Wiesbaden sowie vielen Innungen aus Stadt und Landkreis Gießen befindet sich in Halle 7, Stand B2. Neben Informationen zur Aus- und Weiterbildung im Handwerk erwarten die Besucher hier attraktive Mitmachangebote. Die eigenen Fähigkeiten können in den vorgestellten Berufsbildern getestet werden und die Entscheidung erleichtern, in welche Richtung es gehen soll – in den Bereich Bauhandwerk oder Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik? Steinmetz und Bildhauer? Friseur? Ins Kraftfahrzeuggewerbe? Bäcker? Tischler? Schornsteinfeger? Oder Fotograf? Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Straße der Metall- und Elektroberufe

Über die vielfältigen (Ausbildungs-)Möglichkeiten der Branche können sich alle Interessierten im Rahmen der Straße der Metall und Elektroberufe schlau machen. Besonderes Highlight: Der Infotruck der Metall- und Elektroindustrie besucht erneut die Chance. Aktuell und erlebnisorientiert werden junge Menschen auf diese Weise von HESSENMETALL informiert. Der Truck befindet sich in Halle 1, Stand B8.

Ausbildung und Berufsorientierung

Das Ende der Schulzeit ist in Sicht – und dann? Vielleicht als Azubi in eine Bank? Werkstatt? Praxis? Kindertagesstätte? Oder doch an eine Hochschule? Im Bereich Wirtschaftswissenschaften? Maschinenbau? Oder Romanistik? Warum nicht eine eigene Firma gründen? Wer DIE Geschäftsidee schlechthin hat, kann vielleicht eine Marktlücke schließen und damit durchstarten. Denkbar wäre auch ein freiwillig soziales Jahr oder der Bundesfreiwilligendienst, um intensiver in gewisse Wirkungsbereiche reinzuschnuppern und herauszufinden, was einem persönlich liegt – oder eben nicht. Eine prima Gelegenheit, um sämtliche Möglichkeiten abzuwägen, bisher nicht in Betracht gezogene Wege unter die Lupe zu nehmen und neue Berufsbilder genauer kennenzulernen, bietet sich auf der Chance 2017. Und das ganz direkt: Viele Aussteller präsentieren an ihren Messeständen typische Maschinen, Werkzeuge oder Arbeitsgeräte und laden zum Ausprobieren und Mitmachen ein.

Studium – was, wo und wie lange?

Ein Studium wäre genau das Richtige! Doch an welcher Uni? Oder doch an einer Fachhochschule? Oder an einer Akademie? Wer bietet einen echten Praxisbezug? Was genau ist ein Duales Studium? Was unterscheidet den Bachelor vom Master-Abschluss? Ist ein Auslandssemester sinnvoll? Und welcher Studiengang passt zu einem selbst und den eigenen Interessen? BWL? Architektur? Informatik? Oder doch Lehramt? Für Grundschule oder Gymnasium? Interessant könnten aber auch Psychologie oder Angewandte Theaterwissenschaften sein. Im Rahmen der Chance gibt es Antworten und Hilfestellung auf Fragen wie diese. Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien aus der Region und darüber hinaus stellen ihre Studiengänge und Fachrichtungen vor und beantworten individuelle Fragen dazu. Außerdem erhalten Interessierte zusätzlich Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten, zum Fernstudium oder auch zur Promotion. Und danach kann das Studentenleben beginnen!

Weiterbildung – ein Vorteil für alle!

Von der Vertiefung und der Aktualisierung vorhandener Kenntnisse profitiert jeder. Unternehmen und Firmen, die erfolgreich sein wollen, sind auf ihre Mitarbeiter angewiesen. Wer sein Wissen auf dem neusten Stand hält, kann aktiv zum Erfolg beitragen. Arbeitnehmer erhöhen durch die Erweiterung von Fertigkeiten ihre Aufstiegschancen, sichern ihren Arbeitsplatz und steigern den „eigenen Marktwert“. Jede Art von Weiterbildung bringt neben dem reinen Fachwissen noch viel mehr – wer (Neues) lernt, entwickelt die eigene Persönlichkeit weiter, wird selbstbewusster, entdeckt neue Perspektiven und Herausforderungen. Zudem wird das Vertrauen in die eigenen Leistungen gestärkt. Wer aktuell auf der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz ist, kann durch sinnvolle Weiterbildungen die Zeit der Arbeitslosigkeit nutzen und damit die Chancen auf eine neue Stelle erhöhen. Doch wie findet man passende Fortbildungen? Wer informiert über regelmäßige Weiterbildungen? Wer bietet Umschulungen an? Eine gute Beratung sowie die Übersicht über verschiedene Möglichkeiten können die Entscheidungen erleichtern. Einblicke erhält man im Rahmen der Chance. Hier kann man Interessantes zum zweiten Bildungsweg, zu Weiterbildungsaktivitäten und Kursen erfahren. Denn: Man lernt nie aus und für die Gestaltung der beruflichen Zukunft ist es nie zu spät!

Jobmesse – nicht nur für Azubis

Wer einen neuen Job oder Ausbildungsplatz sucht, sich beruflich ganz neu orientieren und die Branche wechseln möchte oder auch eine neue Herausforderung braucht, ist bei der Chance gut aufgehoben. Regionale Unternehmen und Firmen bieten offene Stellen und man kann mit den Ansprechpartner direkt ins Gespräch kommen. Hier können erste Fragen geklärt werden. Neue Arbeitsplätze gibt’s auch übersichtlich bei der Job- und Lehrstellenbörse in Halle 3, Stand A4.

Willkommen in Mittelhessen

Erstmalig gab es bei der Chance 2016 den Gemeinschaftsstand „Willkommen in Mittelhessen“, der sich vorwiegend an Mitbürger mit Migrationshintergrund, Emigranten, Asylsuchende, Zuwanderer sowie dauerhaft Bleibeberechtigte richtete. Verschiedene hessische Initiativen, Projekte, Vereine und Firmen zeigten Ideen und Möglichkeiten zur Integration ausländischer Mitbürger in das Berufsleben auf. Besonders im Fokus standen dabei Jobs, Praktika und Berufsorientierung für Zuwanderer sowie die Beratung bei der Anerkennung von ausländischen Bildungsabschlüssen. Auch Fragen rund um die Zukunftschancen auf dem Arbeitsmarkt wurden thematisiert. Auch bei der Chance 2017 wird es den Gemeinschaftsstand „Willkommen in Mittelhessen“ wieder geben! Vertreter von verschiedenen Beratungsstellen informieren bestmöglich gebündelt an einem Ort – in Halle 4, Stand A3. Auf 40 m² Ausstellungsfläche geht es speziell darum, ausländischen Mitbürgern, die die Möglichkeit bekommen, dauerhaft in Deutschland zu bleiben, Wege für eine gezielte und erfolgreiche Integration in Deutschland aufzuzeigen. Unterschiedliche Optionen für ihren weiteren Weg sollen dabei beleuchtet werden.

Messebegleitendes Fachprogramm

An beiden Messetagen haben die Besucher die Möglichkeit, kostenfrei am messebegleitenden Fachprogramm teilzunehmen. Hier wird das Informationsangebot der Chance vertieft. Ob Berufsorientierung, Ausbildung, Studium, Weiterbildung oder Gründung – zu jedem Thema gibt es interessante Vorträge und im Anschluss die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Die Vorträge sind in den Podien, die sich in den Hallen 1, 3, 4 und 5 befinden, zu hören.

Aktuelle Themen wie die Rolle des Internets in Bezug auf die berufliche Zukunft werden dabei behandelt, zum Beispiel anhand der Vorträge „Online bewerben – aber richtig“ oder „Facebook und Co. – meine Spuren im Internet: Chancen und Risiken für Einsteiger in Ausbildung und Beruf“. Unterstützende Informationen und hilfreiche Tipps für den Bewerbungsprozess und zu Gepflogenheiten bieten Vorträge wie „Bewerbungsknigge“, „Mein erstes Vorstellungsgespräch – gut vorbereitet zum Traumjob“ oder auch „Ohne Ausbildungsplatz? Alternativer Einstieg zur Ausbildung!“. Immer wieder ein großes Thema: ein Auslandsaufenthalt. Passend dazu gibt es die Beiträge „Fit für die Zukunft – Auslandspraktikum für Auszubildende in Europa“ und „Viele Angebote, ein Ziel: das Ausland“. Wer im sozialen Bereich tätig sein möchte oder mit dem Gedanken spielt, nach der Schule ein freiwillig soziales Jahr einzulegen, findet Antworten und Ideen bei Vorträgen wie „Wir schenken Dir ein Jahr“, „Freiwilligendienste – Dein Weg – Deine Entscheidung – Deine Erfahrung“, „…damit Inklusion nicht nur ein Wort bleibt!“, „Berufliche Weiterqualifikation im Albert-Schweitzer-Kinderdorf Wetzlar“, „Karriere im Altenheim: Fakt oder Fiktion?“ und „Ausbildung zum/zur Notfallsanitäter/in und Freiwilligendienste im Rettungsdienst“.

Passend zum Thema Integration wird der Vortrag „Jugendliche Flüchtlinge und Asylsuchende – Unterstützungsangebote der Agentur für Arbeit bei der Integration in den Arbeitsmarkt“ angeboten. Er findet statt am Sonntag, 29. Januar, um 14.30 Uhr im Podium in Halle 4 sowie am Montag, 30. Januar, um 14.15 Uhr, ebenfalls im Podium in Halle 4. Darüber hinaus werden auch allgemeine Beiträge angeboten, die die Persönlichkeit stärken und neue Denkweisen anstoßen sollen, wie zum Beispiel „Denke groß, sonst bleibst Du klein“, „Mädchen wählen anders – Jungs auch“, „Einsteigen – Umsteigen – Vorwärtskommen – Tipps für den Start in den Beruf“ oder „Zier‘ dich nicht, zeig‘ was du kannst“.

Das komplette Programm findet man im Internet unter www.chance-giessen.de. Ein Blick vorab lohnt sich, um den eigenen Messebesuch gut vorbereitet in Angriff nehmen zu können.

Aktionen an Messeständen

Auch bei der diesjährigen Chance bieten zahlreiche Aussteller besondere Aktionen an ihrem Stand an. Hier und da gibt es auch tolle Preise zu gewinnen. Am Stand der Hessischen Landesbahn (Halle 3, B4) wird beispielsweise ein Eisenbahnfahrsimulator ausgestellt. So kann man ganz anschaulich bei einer Probefahrt den Eisenbahnbetrieb und den Beruf eines Triebfahrzeugführers kennenlernen. Sein Glück versuchen kann man am Stand der KAMAX GmbH & Co.KG (Halle 1, A11) – hier steht das Gewinnspiel „Heißer Draht“ bereit. Kreative Lehmputzteilchen? Wem das auf Anhieb nichts sagt, der sollte am Stand des Berufsbildungswerks Südhessen (Halle 7, C1) vorbeischauen und sich an der Mitmachaktion beteiligen. Interesse an einer Tätigkeit im Bereich der Zahnmedizin? Dann ist ein Besuch am Stand der Landeszahnärztekammer (Halle 7, F4) ein Muss. Verschiedene Berufsbilder werden vorgestellt und es besteht die Möglichkeit, eigenes Abformmaterial anzumischen und es in vorgefertigten Formen aushärten zu lassen. Das Team von Domino Friseur bringt an seinen Stand (Halle 1, D 1) ein Glücksrad mit. Dabei können Produktproben gewonnen werden, außerdem kann man sich mit Popcorn stärken. Arbeiten in einer Agentur? „die.interaktiven” bieten an ihrem Stand (Halle 1, E1) mit einer Virtual Reality Brille einen interaktiven Rundgang durch ihre Agenturräume an. So können Interessierte einen ersten Eindruck ihres potentiellen zukünftigen Arbeitsplatzes schon während der Messe gewinnen. Die Betriebsberatung Schüttler führt am Messesonntag im Gründungsbereich (Halle 5, Stand C1) einen Geschäftsideen-Check durch – Gründungswillige erhalten eine Auswertung sowie Tipps und Hinweise.

Schüler-Quiz am Messe-Montag

Ein interessantes Angebot gibt es auch bei der zehnten Chance wieder für alle wissbegierigen Schüler! Am Messe-Montag können alle registrierten Klassen am „Schüler-Quiz“ teilnehmen! Dabei gilt es, die unterschiedlichsten Fragen zu beantworten, zum Beispiel „Was ist Gluten?“, „Wie viele Auszubildende beschäftigt die Schunk Group in Mittelhessen?“ oder „Wie viele Infotrucks informieren in Deutschland über die Berufsbilder in der Metall- und Elektroindustrie?“ Die Antworten gibt es direkt an den Ständen. Hier kann man den Ansprechpartner auf den Zahn fühlen und sie zu den Themen Ausbildung, Berufsorientierung und Studium ausfragen. Das Schülerquiz hat sich besonders dahingehend bewährt, dass es den ersten Kontakt zwischen Schülern und Berufsberatern oder Ausbildungsleitern erleichtert. Zu gewinnen gibt es für die beiden Klassen mit den meisten richtigen Antworten zwei tolle Hauptpreise: Ein Klassenteamtraining von Tres Fun im Hochseilgarten Wölfersheim sowie ein Blick hinter die Kulissen des Stadttheaters Gießen. Neben einer Menge Spaß stehen beim Teamtraining im Hochseilgarten natürlich Teamgeist und Miteinander sowie die Überwindung von Grenzen im Mittelpunkt. Das Programm ist abwechslungsreich und fördert die Kommunikation – auf dem Boden, in 30 cm Höhe oder hoch oben in der Luft. Adrenalin pur! Bei einem Blick hinter die Kulissen kann man das Gießener Stadttheater von einer ganz anderen Seite kennenlernen! Wie wäre es, mal auf der Bühne zu stehen, in der Maske oder Garderobe zu stöbern, die Experten vor Ort direkt kennen zu lernen und zu befragen – das Team des Theaters zeigt die Abläufe hinter den Kulissen eines Theaterbetriebes, beleuchtet den Weg von der Idee zur Inszenierung und informiert über die zahlreichen Berufe, die „Theater machen“. Registrieren können sich die Schulklassen noch bis Donnerstag, 26.1.17, über den folgenden Link: www.chance-giessen.de/besucher/service/registrierung-schulklassen/. An der Kasse der Chance erhalten die Lehrer das Schüler-Quiz. 

Zielgruppe der Chance 2017

Da die Chance thematisch breit gefächert ist, eignet sie sich als Anlaufstelle für Schüler, Studenten, Fachkräfte, Jobsuchende, Jungunternehmer, Umschüler und Weiterbildungsinteressierte. Wichtige Informationen werden auch für Eltern und Lehrer geboten. Unternehmer, Arbeitgeber, Personalverantwortliche sowie Fach- und Führungskräfte erhalten guten Möglichkeiten für die Suche nach geeignetem Personal.

Wichtig zu wissen

Die Messe für Beruf und Karriere Chance 2017 findet im Ausstellungszentrum Hessenhallen, An der Hessenhalle 11, 35398 Gießen, statt. Geöffnet ist am Sonntag, 29. Januar, von 10 bis 17 Uhr und am Montag, 30. Januar, von 9 bis 16 Uhr. Der „Gründertag“ in Halle 5 findet ausschließlich am Messe-Sonntag statt. Die Tageskarte kostet 3 Euro, ermäßigt 2 Euro (Schüler, Studenten, Auszubildende, Arbeitssuchende). Registrierte Schulklassen bezahlen 1 Euro pro Schüler. Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt. Auch ein Blick auf die Messe-Homepage www.chance-giessen.de lohnt sich: Dort finden sich weitere wichtige Informationen, das gesamte Vortragsprogramm mit Uhrzeiten und Podiumsangabe, Informationen von Ausstellern sowie ein Ausstellerverzeichnis.   

Für Besucher

Online-Tickets

Karten zur Veranstaltung online kaufen

Messe-Informationen

Besucher-Zielgruppen

Besucher-Zielgruppen

Chance Giessen

bei Facebook

Chance Giessen bei Facebook

Jetzt Aussteller werden!

Fordern Sie hier Ihre Teilnahmeunterlagen an!

Seitenanfang